Kerem Sezen

Kerem Sezen

Er wurde durch das künstlerische Schaffen seiner Eltern, beides Opernsänger, früh gefördert und inspiriert. Er studierte an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien Flöte, Klavier, Dirigieren und Gesang.

Sezen dirigiert seit vielen Jahren Wiener Chöre und singt als BassBariton. Er war Mitglied im Arnold-Schönberg-Chor, im Chor der Wiener Staatsoper (Konzertvereinigung in Salzburg), sowie im Chor der Neuen Oper Wien. Er initiiert außerdem spartenübergreifende Crossover Projekte.
Er war 10 Jahre Kapellmeister des Haydnchors der Wiener Sängerknaben. Seine Konzerttätigkeit führte ihn mit über 700 Konzerten durch die ganze Welt. Neben den allwöchentlichen Messdiensten in der Hofmusikkapelle studierte er den Haydnchor für die Auftritte “Christmas in Vienna“, Varazdiner Barocktage oder das Neujahrkonzert 2012 unter M.Janssons, R.Muti, H.Rilling, A.Fischer ein.
Gemeinsame Konzerte mit dem Australischen, Chinesischen, Malayischen, Schwedischen und Estnischen Nationaljugendchor sind wichtige Meilensteine der weltoffenen Zusammenarbeit mit internationalen Musikerkollegen. Er war Leiter des Landesjugendchor Wien.

Zur Zeit arbeitet er an der Wiener Staatsoper als Chorleiterassistent mit dem Kinderchor und als Gesangslehrer an der Schauspielschule Divercitylab sowie an der Amadeus International School. Weiters ist er als Sänger sowie als Chorleiterassistent beim Philharmonia Chor Wien tätig (Choreinstudierungen bei Opernfestival im Steinbruch St.Margarethen Tosca 2015, Liebestrank 2016). Er leitet den ÖBB-Chor sowie die Singgruppe Step-to-Job (AMS-Chor).
Sezen ist seit 2013 im Chorforum Wien als Landeschorleiter tätig und ist Initiator sowie Chorleiter von Voices of Refugees, einem neu gegründeten Geflüchtetenchor in Wien.
Facebook Kerem Sezen